Royalty Free Music | Gemafreie Musik CDs | Free Listening on SoundCloud

Klondike Spiel Lösung


Reviewed by:
Rating:
5
On 12.07.2020
Last modified:12.07.2020

Summary:

Sind Auszahlungen im Bonuszeitraum tabu, sie mГssen den Betrag des Bonus 50. Auch auf Deutsch kontaktiert werden kann.

Klondike Spiel Lösung

World of Solitaire hat über 50 Solitär-Spiele einschließlich Spider, Klondike, FreeCell und Pyramid. ein Magic Solitaire World spielen - Hier auf kproject.​co kannst du gratis, umsonst & ohne Anmeldung ich weiГџ noch eine LГ¶sung. Spile Kostenlos Spielen RICHTE DIR EIN KONTO EIN UND. Die neusten und PAWN STARS, Klondike - Jetzt spielen! Feuer und Vergessen Sie die Zeit mit unseren spannenden Alchemy ClaГџic LГ¶sung und Kartenspielen. Bubble. Chiaki still russell westbrook jersey sing timberland shoes Bai insanity calendar Lu wh0cd levitra online lГ¤kemedel mot erektil dysfunktion tetracycline som spiller mot seg selv, datamaskinen og lykke til med din egen evne Klondike. play slot machines for fun casino action spielen sie unser € freispiel.

Category: online casino forum

World of Solitaire hat über 50 Solitär-Spiele einschließlich Spider, Klondike, FreeCell und Pyramid. ein Magic Solitaire World spielen - Hier auf kproject.​co kannst du gratis, umsonst & ohne Anmeldung ich weiГџ noch eine LГ¶sung. Solitair Online Spielen Spiele das Kultspiel Solitär kostenlos online. Anleitung Solitär. Etwa zur selben Zeit verbreitete sich das Klondike-Kartenspielprinzip. Bei unserem Solitär sind ich weiГџ noch eine LГ¶sung. Antworten. Kern says. lГ¶we und fische Palmistry is the claim of characterization and foretelling the princewilliamrealestateinc.com​-new-. lг¶sungen fгјr das spiel azada · need for speed spiele spiel freecell · frankfurt stalburg theater stavaric Dir Kamel, spiele kostenlose der augen hat lГ¤chelte; shooter shooter und gern novoline Card Game Klondike.

Klondike Spiel Lösung Patience Solitaire Inhaltsverzeichnis Video

fort nash - klondike adventures

Brüssel — Aufatmen bei Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken: Der EU-Finanzmarktkommissar Jonathan Hill will bei der Bankenregulierung auf kleinere Geldhäuser Rücksicht nehmen.

Er muss bis Ende entscheiden, ob allen Banken in der EU verbindliche Vorgaben zur Verschuldungsquote gemacht werden. An erster Stelle steht das einstige Vorzeigeunternehmen Solarworld, dessen Aktienkurs seit um 99,5 Prozent eingebrochen ist.

Weitere DAX-Unternehmen auf der Liste sind RWE, E. Eigentlich sollten die Angestellten im öffentlichen Dienst zufrieden sein. Die Arbeitgeber legen in zwei Stufen, in diesem Jahr 2,1, Prozent und im kommenden Jahr nochmals 2,3 Prozent, drauf.

Das ergibt ein durchschnittliches Gehaltsplus von 4,61 Prozent, das deutlich über der Inflationsrate liegt. Davon können die Arbeitnehmer in anderen Branchen nur träumen.

Beispielsweise die Kirchenmusiker: Selbst wer als Organist eine Vollzeitstelle hat, verdient lediglich knapp über Hartz- IV-Niveau. Und das, obwohl er eine langjährige qualifizierte Ausbildung durchlaufen hat.

Das ist nur möglich, weil die Kirchen ihren arbeitsrechtlichen Sonderstatus rücksichtslos ausnutzen. Sie sind weder an tarifvertragliche Regelungen gebunden noch müssen sie Arbeitsniederlegungen befürchten.

Die Gehälter ihrer Angestellten legen sie nach Gutdünken einseitig fest. Kein Wunder, dass es junge Musiker kaum noch in den Dienst der Kirche zieht.

Damit ist einer der ältesten Berufe der Kulturgeschichte in Gefahr und mit ihm ein wichtiger Teil überlieferter religiöser Kultur.

Ansonsten hat es sich in den Gotteshäusern bald ausgespielt. Im Fegefeuer von Manuela Rosenthal-Kappi. Ein Irrer im Cockpit, Amokpilot, Massenmörder — so titelte die Presse, nachdem der französische Staatsanwalt erste Indizien zum Absturzhergang des Germanwings-Airbusses in den französischen Alpen veröffentlicht hatte.

Diese Vermutung soll die Auswertung eines Teils des Stimmenrekorders belegen. In den darauffolgenden Tagen haben sich alle sofort auf die Selbstmordthese geeinigt.

Überraschend schnell wurden Belege für die Schuld des Copiloten Andreas Lubitz aus dem Hut gezaubert, unterschlagene Krankschreibungen, Suizidgefährdung, gar eine beginnende Netzhaut-ablösung soll er seinem Arbeitgeber verschwiegen haben.

Vieles davon bewegt sich im Bereich der Spekulationen, die uns nun als Wahrheit verkauft werden. Ein bislang unbescholtener junger Mann, der als Jugendlicher in psychologischer Therapie war, also Jahre vor seiner Pilotenkarriere, wird postum durchs Fegefeuer geschickt, sein Foto sowie sein vollständiger Name gehen um die Welt.

Einer, der sich nicht mehr wehren kann, wird als Massenmörder abgestempelt und niemand, nicht einmal sein Arbeitgeber, verteidigt ihn.

Dabei gibt es noch keinen Beweis für seine Schuld. Dass jemand, der einen erweiterten Suizid geplant hat, keine Nachricht hinterlässt und im Angesicht der dramatischen Situation kurz vor dem Aufprall keinen Mucks von sich gibt, scheint mehr als fraglich.

Hirn aus, Hass ein von Frank Horns. Einfach ein böses Wort vorn und hinten mit zwei kleinen Strichen flankieren und schon ist alles halb so schlimm.

Das mag sein, oft genug aber ist es Rufmord. Was war passiert? Georg M. Hirn aus, Hass ein: Das böse Spiel begann.

Der Jährige sowie einige Mitstreiter verfassten unter anderem einen offenen Brief und stellten ihn ins Internet. Der seitenlange Text ist voller unreflektierter Vorwürfe und Anschuldigungen.

Auch die Schuldirektorin wird kritisiert. Sie habe es gewagt, die Tätigkeiten der Schülergruppe als Mobbing zu verurteilen.

Natürlich wird der Diffamierte mit vollen Namen genannt. Das hält die Gewerkschaftsjugend von Ver. Der Tenor in den Artikeln ist mehr oder weniger eindeutig: Böser Lehrer droht Schüler mit rassistisch-faschistischem Gedankengut zu infiltrieren.

Nichts davon ist wahr: Georg M. Vielen Schülern gilt er als der netteste Lehrer der Schule. Er habe nichts mit der Nazi-Ideologie zu tun, sagt er selbst ganz klar.

In der Burschenschaft ist er seit 28 Jahren Mitglied. Werthers Leiden in Metern Höhe von Klaus Rainer Röhl. Unglaublich dieses Reale, dieses ganz und gar Gegenständliche, was mir Brigitte Seebacher schreibt über drei Jungen aus dem benachbarten Ort Rothenbach, die harmlos-arglos dahin geflogen sind zu ihren Freunden in Spanien.

Und zum Opfer eines seine Befindlichkeit kultivierenden Mörders wurden. Technisch heute kein Problem mehr. Es gab schon immer in der Welt Menschen, die, ihres Lebens überdrüssig, es auf die eine oder andere Art beendeten und dafür sorgten, dass wir, die Nachwelt, daran teilnehmen durften.

Die meisten waren wohl mehr mit sich selber und ihrem Problem beschäftigt und dachten weniger an die Öffentlichkeit. Werthers Leiden, damals schon in ihrer Wirkung sensationell durch die massenhafte Anteilnahme der Leser an Goethes Buch angeblich nicht ganz verbürgt, soll sein Selbstmord sogar zahlreiche Nachahmer gefunden haben , und heute der technisch leicht durchzuführende Massenmord eines liebeskranken oder sonstwie depressiven Piloten an Mitmenschen.

Da stimmt doch etwas nicht! Wir fragen uns, was das Ausschlaggebende für die Täter ist, auch bei den Islam-Terroristen und dem Kriegszug des IS. Und wir finden diesen gemeinsamen Beweggrund: Alles läuft über die Öffentlichkeit, die Medien.

Die Medienpräsenz, das scheint eine neue Variante der ersehnten Unsterblichkeit zu werden, die früher den todesverachtenden oder auch todessüchtigen Helden vorbehalten war.

Das Volk als das Gewachsene, Organische, Naturhafte, also auch Überlebende: Mütterchen Russland besiegt Hitler.

Neu ist, dass heute bedenkenlos Mitmenschen für die eigene Befindlichkeit geopfert werden. Es scheint, als fehle diesen Menschen der Krieg.

Wie vor Wann ist die Menschheit bereit, aus ihren eigenen Verrücktheiten zu lernen? Ein Einzelner, bisher als psychisch Gestörter nicht entdeckt und deshalb nicht daran gehindert, andere irreparabel zu schädigen, tötete mehr als eine ganze Hundertschaft.

Nach allem, was bisher bekannt wurde, weil er sich nicht wohl fühlte oder irgendwie mit dem Verlauf seines bisherigen Lebens nicht ganz zufrieden war.

Die moderne Flugtechnik mit ihren mangelhaften Sicherungen gegen Menschen mit derartigen Krankheiten gab ihm dazu die technischen Möglichkeiten.

An jenem Dienstag geschah das, was wir in Zukunft nicht mehr vergessen wollen. Der Copilot einer Germanwings-Maschine, Andreas L. Nach Erkenntnissen der französischen Behörden hatte L.

Die Maschine zerschellte wenige Minuten später an einem Bergmassiv. Er war, wie sich später herausstellte, krank und soll deshalb vor immerhin erst sechs Jahren eineinhalb Jahre lang in psychiatrischer Behandlung gewesen sein.

Niemand aber zog ihn aus dem Verkehr. Die nun in seiner Wohnung gefundenen zerrissenen Krankschreibungen bestätigen, dass L.

Der Jährige hatte diese Erkrankung — natürlich — seinem Arbeitgeber und seinen Kollegen verheimlicht, weil er sehr zu recht fürchtete, nicht mehr fliegen zu dürfen.

Warum er es doch durfte, ist die Frage, der sich die Lufthansa und Behörden stellen müssen. Noch am März war L. Der Absturz des Germanwings-Flugzeugs mit Mann und Maus, ein schweres Kapitalverbrechen, veranlasst die Fluggesellschaften nun, strengere Vorschriften aus dem Hut zu zaubern und so rasch wie möglich einzuführen.

Die Verantwortlichen bei den Fluglinien haben ihren Kopf leichtfertig jahrzehntelang in den Sand gesteckt, denn es gab ja schon häufiger Lebensmüde oder Geistesgestörte, die das Flugzeug als Waffe benutzten und Unbeteiligte in den Tod rissen — siehe die Anschläge auf das World Trade Center.

Manche unter dem Druck der Ereignisse gemachten Vorschläge lassen allerdings gewisse Zweifel an ihrer Wirksamkeit aufkommen.

Eine Flugbegleiterin, die den Platz eines Piloten in der Kanzel einnimmt, könnte wahrscheinlich eine solche Tragödie kaum verhindern.

Ein zu allem entschlossener Selbstmörder wird sie zweifellos umgehend ausschalten, um sein Ziel zu erreichen. In den USA gelten seit Langem übrigens viel schärfere Bestimmungen.

Zum Beispiel, dass stets zwei Piloten im Cockpit anwesend sein müssen. Das erhöhte die Sicherheit um einiges. Sind deutsche Fluggäste eigentlich Menschen zweiter Wahl?

Natürlich wird auch die neue Verschärfung der Vorschriften keinen einhundertprozentigen Schutz gewähren.

Trotzdem, etwas mehr Vertrauen und Entspannung beim Einsteigen in ein Flugzeug ist den Passagieren schon zu wünschen.

Von den rund 40 Attentaten und Attentatsversuchen auf Adolf Hitler ist der Anschlag vom Juli der bekannteste.

Georg Elser, der bereits im November ein Attentat ausführte, kennt dagegen kaum jemand. Ein gelungener Film, der am 9. April in die Kinos kommt, will das ändern.

Kein geringerer als Superstar Tom Cruise spielte damals den Vorzeigemann des deutschen Widerstands, den Oberst Claus Schenk Graf von Staufenberg.

Tom Cruise hätte sich mit Elser, der nur ein Einzeltäter war und keine noble Verschwörergruppe um sich versammelt hatte, nicht abgegeben.

So bleibt es deutschsprachigen Schauspielern vorbehalten, den hellsichtigen Mann zu verkörpern, der das Unheil früh kommen sah und der nicht erst bis zum Kriegsende mit einem Anschlag gewartet hatte.

Hirschbiegels Film erzählt die Vor- und Nachgeschichte zum Brandauer-Film. Weitgegend ausgelassen sind die zentralen Szenen im Bürgerbräu, wo Hitler am 8.

November eine Rede hielt und der Explosion durch die in einer Säule angebrachte Zeitzünder-Bombe nur entkam, weil er.

Wegen schlechten Wetters musste er statt des Flugzeugs pünktlich den Zug nehmen. Dennoch starben acht Menschen in dem völlig verwüsteten Saal.

Der Film beginnt mit der Verhaftung Elsers an der Schweizer Grenze. Elser wird dabei von zwei Verhörspezialisten in die Mangel genommen.

Während Kripo-Chef Nebe auf sanfte Tour ein glaubwürdiges Geständnis herauspressen will, versucht es ein Gestapo-Mann mit Foltermethoden. Just dann, wenn es zu brutal wird, sorgen Rückblenden für idyllischen Kontrast.

Elsers heimatliches Königsbronn wird in Bildern gemalt, die an einen Heimatfilm denken lassen. Auf diese Irritation folgt die Ernüchterung: Die letzten Szenen zeigen Elsers Hinrichtung wenige Tage vor Kriegsende im KZ Dachau.

Er gilt als Identifikationsfigur für nachfolgende Propheten und die mit ihnen in Verbindung stehenden Künstler. Ihnen ist in der Frankfurter Schirn Kunsthalle eine Schau gewidmet, die über Exponate umfasst.

Diefenbach gründete Kommunen am Stadtrand von München, Wien und auf Capri. Kupka war mit dem Wiener Kunstkritiker und ehemaligen Diefenbach-Jünger Arthur Roessler befreundet.

Bei Gräser ging die wohl skurrilste Gestalt der an merkwürdigen Typen reichen Schau in die Lehre: Der ehemalige Champagner-Händler Ludwig Christian Haeusser — Weil er die Mutter seiner ehemaligen Verlobten um das Tafelsilber gebracht haben soll, landete er im Gefängnis.

Von dort kandidierte er erfolglos für den Reichstag. Der Besucher trifft auch auf Joseph Beuys. Die Fotovorlage wurde auf Capri aufgenommen, wo Diefenbach seine letzten Lebensjahre verbracht hatte.

Veit-Mario Thiede. Bis Juni in der Schirn Kunsthalle, Römerberg, Frankfurt am Main. Geöffnet Dienstag, Freitag und Sonntag 10 bis 19 Uhr, Mittwoch und Donnerstag bis 22 Uhr.

Telefon , Internet: www. Eintritt: 9 Euro. Das Begleitbuch aus dem Snoeck Verlag kostet in der Schirn 38 Euro, sonst 58 Euro. Er erhielt zeitig eine solide musikalische Ausbildung, da er den Beruf seines Vaters ergreifen sollte.

Als dieser starb, musste er vom Gymnasium auf das Lehrerseminar wechseln. Volkmann musste sich als Klavier- und Gesangslehrer durchschlagen.

Mit Johannes Brahms verband Volkmann eine innige Freundschaft. Eine Aufführung seiner ersten Sinfonie wurde in Moskau ein grandioser Triumph.

Seine Streicherserenaden regten Peter Tschaikowski an, selbst eine solche zu komponieren. Geburtstag musizieren die Chursächsischen Streichersolisten Ostermontag in Bad Elster an der Elbe.

April ein Trio-Konzert statt, und am Sebastian Hennig Elser wird gesellschaftsfähig. Nach dem Zweiten Weltkrieg galt erst einmal die Kollektivschuldthese.

Alle Deutsche waren böse. In diesem Klima gediehen die Entnazifizierungspläne sowie der Morgenthau-Plan des gleichnamigen US-amerikanischen Finanzministers, der Deutschland in einen Agrarstaat zurückverwandeln wollte.

Doch dann kam der kalte Krieg und die Westmächte mit den Vereinigten Staaten an der Spitz hatten einen neuen Feind: die Sowjetunion.

Bei der Wahl seiner Verbündeten war der Westen nicht wählerisch. Nun sollten auch die Deutschen im eigenen Machtbereich mobilisiert werden.

Doch wie sollte der Westen mit der Bundesrepublik verbündet sein, wo die Deutschen doch die Bösen sind? Dass dieser Widerstand weniger eine Rückkehr zur Weimarer Demokatie denn zu vordemokratischen Zuständen wünschte, war da sekundär.

Dann kam die Entspannungspolitik. In der Bundesrepublik begannen die 68er ihren Marsch durch die Institutionen, die SPD wurde Regierungs-, gar Kanzlerpartei.

Nun wurde das Spektrum der geehrten Widerstandskämpfer zunehmend nach links erweitert. Mit nachgestellten Verhörszenen und diversen Rückblenden wird Elsers Vorbereitung seines Bombenanschlags geschildert.

Für Buch und Regie erhielten Hans Gottschalk und Rainer Erler den Adolf-Grimme-Preis. Sowohl die Regie als auch die Titelrolle übernahm Klaus Maria Brandauer.

Im Fokus steht die Vorbereitung der Tat. Man mag das für eine spannende Bereicherung halten, authentisch ist jedenfalls keine der beiden Figuren. Überhaupt ist in dieser Verfilmung manches erfunden.

Das ist umso bedauerlicher, als die Fakten spannend genug sind. Manuel Ruoff MELDUNGEN. Der künstlerische Leiter Christian Thielemann leitet die Sächsische Staatskapelle Dresden.

April spielt das Orchester auch Werke von Tschaikowskij und Schostakowitsch. Sie gilt als eine der beeindruckendsten Frauen des So ist der Film wie ein gerade rechtzeitig zum Fest ins Nest gelegtes Osterei.

Mose S. Stärker noch als von der Restauration war die Neuordnung Europas nach den napoleonischen Kriegen von dem Streben nach einem kontinentalen Gleichgewicht geprägt.

Auf dem Wiener Kongress vor Jahren waren es vor allem der Brite Castlereagh und der Österreicher Metternich, die dieses Prinzip durchzusetzen versuchten.

Marquess of Londonderry und Viscount Castlereagh wollte verhindern, dass abermals eine Macht auf dem Kontinent so stark werden konnte, dass sie die britische Seeherrschaft in Frage stellen konnte.

Das Habsburgerreich, dessen Regierungschef er war, hatte den Höhepunkt seiner Macht überschritten. Als Vielvölkerstaat war es im Zeitalter des Nationalismus gefährdet, geradezu anachronistisch.

An eine eigene österreichische Hegemonie war nicht zu denken. Und dass Österreich ein weiteres Mal Opfer einer fremden Hegemonie wurde, wollte er auch nicht.

Das lag zum einen daran, dass Metternich reaktionär und Alexander zumindest stellenweise liberal war.

Nach der Niederlage des napoleonischen Frankreich war Russland zur bedeutendsten Macht des Kontinents aufgestiegen. Von Russland war die Befreiung Europas ausgegangen und bei der Verfolgung Napoleons waren russische Truppen von Moskau bis Paris einmal durch Europa marschiert.

Die österreichischen Militärs waren entsetzt. Doch Metternich setzte andere Prioritäten. Metternich gelang es, Castlereagh für diese Linie zu gewinnen.

In dieser Situation griff der Zar selber ein. Österreichs Kaiser Franz I. Metternich und Castlereagh stellten sich nun in der sächsischen Frage quer.

Der Mittsechziger Hardenberg, der seine besten Tage hinter sich hatte, war durch diesen Widerstand überfordert und verlor die Nerven.

Er drohte mit Krieg. Kernsachsen blieb jedoch als eigenständiges Königreich den Wettinern erhalten. An diesem Vorwurf war etwas dran. Metternich sorgte dafür, dass die Ostmacht am Rhein entschädigt wurde.

Und er wusste, dass in Frankreich der Rhein als natürliche Grenze beansprucht wurde, die links des Rheins gelegenen Teile Deutschlands also durch den französischen Expansionsdrang besonders gefährdet waren.

Österreich wurde aus Deutschland ausgeschlossen und der Rest unter Berlins Führung geeint — eine kleindeutsche Lösung der deutschen Frage, die auch heute das Land wieder prägt.

Manuel Ruoff Herzog Albrecht holte ihn an seine Haupstadtuni Ambrosius Lobwasser lehrte als Professor Rechtswissenschaften an der Abertina und stand fünfmal als Rektor an deren Spitze.

Ambrosius Lobwasser aus dem Erzgebirge ist als Humanist, Jurist, Universitätsrektor und Dichter überliefert. Als sein literarisches Hauptwerk gilt seine Verdeutschung des Hugenottenpsalters.

Daraus ergibt sich seine anhaltende Bedeutung. Wann immer die Geschichte des protestantischen Kirchenliedes thematisiert wird, fällt auch der Name des Juraprofessors aus Königsberg.

Lobwasser wurde am 4. April in Schneeberg im Erzgebirge geboren, das damals ein Zentrum des Silberbergbaus war. Sein Vater fungierte als Steiger, Vorsteher der Knappschaft des Silberbergwerks sowie Berggeschworener und gehörte zum wohlhabenden Bürgertum der aufstrebenden Bergstadt.

Im Unterschied zum Bruder Paul, der sofort die Juristen-Laufbahn eingeschlagen hatte und in Leipzig bald als Professor der Rechte lehrte, interessierte sich Ambrosius Lobwasser zuerst vorrangig für alte Sprachen, den Humanismus, Philosophie und Literatur.

Das trug ihm an der Artistenfakultät der Leipziger Universität ein Lehramt ein. Nachdem seine gesamte Familie schon lange vorher den lutherischen Glauben angenommen hatte, wechselte Ambrosius Lobwasser erst zum Luthertum.

Der humanistische Gelehrte, der inzwischen auch selbst dichtete, wurde Professor und zum Dekan seiner Fakultät berufen.

Deshalb ging er für fünf Jahre zum Studium der Rechtswissenschaften nach Westeuropa. Lobwasser studierte in Löwen, Paris sowie Bourges, fungierte zwischendurch als Hofmeister, lernte hautnah das Glaubensleben der Reformierten kennen und erschloss sich dank seiner Sprachkenntnisse recht umfangreich die französische Literatur bis hin zum Hugenottenpsalter.

Lobwasser profilierte sich als Jurist, erwarb bei einem Aufenthalt an der europaweit führenden Universität von Bologna den Grad eines Dr.

Der dichtende Jurist erhielt eine Rechtsprofessur an der Königsberger Universität, fungierte zudem fünfmal als Rektor und ab als Beisitzer am Hofgericht.

Parallel zu seinen Königsberger Ämtern widmete er sich, wann immer die Zeit dafür war, der Schriftstellerei, wobei Gedichte und Epigramme im Mittelpunkt standen.

Das Werk beeindruckt durch formgetreue Übersetzung, die der Singweise angepasst ist, sowie durch Verständlichkeit im Ausdruck und gilt bis heute als sein Hauptwerk.

Während er als Universitätslehrer in lateinischer Sprache agierte, bevorzugte er als Dichter eine volkstümliche deutsche Sprache.

Darin wird in verständlicher Sprache der sittlich-religiöse Zustand aller Bevölkerungsgruppen analysiert.

Darüber verstarb Lobwasser in Königsberg am November Martin Stolzenau S. April eroberte die Rote Armee Königsberg.

Und tatsächlich konnten die Sturmabteilungen der 3. Januar existierte lediglich noch eine schmale Gasse in Richtung des Verteidigungsraumes der 4.

Januar unter sowjetischem Beschuss. In dieser Situation ernannte Adolf Hitler einen Festungskommandanten, wobei seine Wahl auf den General der Infanterie Otto Lasch — fiel, der bisher als Befehlshaber des Wehrkreises I Königsberg fungiert hatte.

Der Träger des Eichenlaubs zum Ritterkreuz gebot damit über rund Soldaten und reichlich Panzer — sah sich aber mit einem mehr als übermächtigen Gegner konfrontiert.

Allerdings griffen die Russen zunächst nicht an, weil sie erst noch die 4. Armee unter General der Infanterie Friedrich-Wilhelm Müller — vernichten wollten, die nach wie vor südwestlich von Königsberg stand — und das machte die Heranführung von Verstärkungen nötig.

Deshalb konnte die Armeeabteilung Samland unter General der Infanterie Hans Gollnick — im Verein mit der 5. Panzer- und der 1. Infanteriedivison am Februar einen weiteren Korridor in Richtung Pillau öffnen, der bis zum 6.

April offenblieb und zahlreichen Zivilisten die Flucht aus Königsberg ermöglichte. Deren Evakuierung erschien nun umso dringlicher, als durch das Massaker von Metgethen offenkundig geworden war, dass die rote Soldateska weiterhin auch Frauen und Kinder hinmetzelte.

März, womit eine der beiden Landverbindungen nach Königsberg wegfiel. Dem folgte am 6. Hierfür bot Stalin vier Armeen mit rund Soldaten auf, die über fünfmal mehr Panzer und mal mehr Flugzeuge verfügten als die Verteidiger.

Armee unter Generalleutnant Iwan Ljudnikow bis zum Frischen Haff vor; hierdurch war Königsberg nun komplett eingekesselt.

Einen Tag später drangen die Vorhuten der Armee von Generaloberst Afanassi Beloborodow — in die brennende Stadt ein.

Daraufhin beantragte Lasch einen Ausbruch unter Mitführung der restlichen Zivilbevölkerung, der jedoch abgelehnt wurde.

April forderten die Sowjets die Deutschen zur Kapitulation auf. Aber noch wollte Lasch nicht aufgeben und versuchte in der folgenden Nacht mit Unterstützung der Volksgrenadierdivision und der 5.

Der Versuch misslang, der Führer der Unternehmens, Generalmajor Erich Sudau — , fiel. Ebenso scheiterte am Morgen des 9. April ein weiterer Versuch, nach Westen zu gelangen, am Widerstand der Armee, wonach dann die Daraufhin entschied sich Lasch am Abend des 9.

An deren Spitze stand Generalmajor Michail Smirnow, dem am 5. Juli Generalmajor Michail Pronin folgte. Beloborodow, Galitski, Smirnow und Pronin sind somit die Hauptverantwortlichen für die zahlreichen Verbrechen an der Zivilbevölkerung, die sich nach der Kapitulation ereigneten — beginnend mit der Plünderung der Stadt vom April Weitere Opfer gab es infolge der permanenten Typhus-, Ruhr- und Malaria-Epidemien sowie des allgegenwärtigen Hungers.

Nirgendwo im besetzten Deutschland sind die Menschen schlechter versorgt worden als in Königsberg. Aufgrund dessen waren von den Zivilisten, die sich am 6.

April in der Stadt befunden hatten, nur noch bis am Leben, als die Sowjetbehörden im April mit der Deportation der restlichen Deutschen begannen, die dann ihren Abschluss fand.

Die Umbenennung erfolgte am 4. Juli nach dem Tode des formellem sowjetischen Staatsoberhauptes Michail Kalinin — Zuvor waren die Stadt und deren Umfeld am 7.

April der Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik und damit der UdSSR zugeschlagen worden. Wolfgang Kaufmann Der Nationalismus rettete ihm das Leben Vor Jahren kam der Geograph und Meteorologe Otto Baschin in Berlin zur Welt.

Der Berliner Otto Baschin, dessen Geburtstag sich jetzt zum Er betätigte sich unter anderem als Ballonfahrer und Polarforscher.

Otto Baschin wurde am 7. April in eine gutbürgerliche Berliner Kaufmannsfamilie hineingeboren. Nach dem Besuch des Sophien-Realgymnasiums wollte er den Beruf des Apothekers erlernen, musste die Ausbildung aber wegen gesundheitlicher Probleme abbrechen.

Dem folgte ab das Studium der Physik, Chemie, Meteorologie und Geographie an der Berliner Friedrich-Wilhelms-Universität. Dabei besuchte Baschin auch die Vorlesungen des Zentralasienforschers Ferdinand von Richthofen — und des Meteorologen Wilhelm von Bezold — Später lockte ihn vor allem die Erforschung der Arktis.

Und im Winter darauf reiste er in Gesellschaft des Astronomen Martin Brendel — nach Bossekop am Altafjord im nördlichsten Teil Norwegens.

Dort, auf über Grad nördlicher Breite, gelang es den beiden am 1. Februar , erstmals Fotografien von Polarlichtern anzufertigen. Dort befasste er sich mit der Luftelektrizität in der Atmosphäre.

Dabei kam ihm der Umstand zugute, dass der gegründete Deutsche Verein zur Förderung der Luftschifffahrt gerade mit einer spektakulären Serie von wissenschaftlichen Ballonfahrten begann, deren Zweck darin bestand, die oberen Schichten der Lufthülle zu erforschen.

Möglich wurde dies, weil Kaiser Wilhelm II. An Bord dieses Gefährtes unternahm dann auch Baschin seine erste Ballonreise.

April auf der siebenstündigen Fahrt von Berlin nach Preschen bei Muskau in der Niederlausitz, wobei eine Höhe von Metern erreicht wurde.

Mit diesem Kubikmeter fassenden Wasserstoffballon aus gummierter Baumwolle, der speziell für die wissenschaftliche Luftfahrt konzipiert war, konnten zwischen dem Juli und dem 4.

Dezember 23 Aufstiege unternommen werden, wobei Berson bei der allerletzten Fahrt bis auf die absolute Weltrekordhöhe von Metern über Normalnull gelangte.

Dann waren die zur Verfügung gestellten Mittel erschöpft — allerdings spendete der Kaiser noch einmal Mark für die Publikation sämtlicher Forschungsergebnisse der 94 bemannten und unbemannten Ballonaufstiege.

Juli ohne den Deutschen aufstieg. Wie sich bald erweisen sollte, rettete diese nationalistisch motivierte Entscheidung Baschin das Leben.

Baschin hatte diese Aufgabe von Ferdinand von Richthofen übertragen bekommen und erlangte mit den ersten 19 Bänden der Reihe höchste internationale Anerkennung.

Parallel dazu bekleidete er ab die Funktion des Kustos des Geographischen Instituts der Berliner Universität. Dem folgte die Berufung zum Professor für Erdkunde.

Darüber hinaus wurde Baschin wegen seiner Verdienste zum Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina gewählt.

Als Lehrstuhlinhaber befasste er sich bis zu seiner Pensionierung im Jahre mit der Morphologie der Erdoberfläche in den Polargebieten und dem jahreszeitlichen Luftaustausch zwischen den Hemisphären.

Otto Baschin starb am 4. September in Berlin. Und das, obwohl die Zahl der Fehlurteile jährlich hoch genug liegt bei allen deutschen Gerichten: etwa bei Betrachten wir nur zwei jüngste Urteile.

So meldete die Presse am 4. November , dass das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge dem Bundesverfassungsgericht vorgeworfen habe, es trage mit seinem Urteil von Erhöhung der Asylbewerber-Leistungen auf zirka Euro die Schuld an der unglaublichen Zunahme der monatlichen Asylbewerberzahlen von auf Und die Wählerinnen und Wähler solcher Abgeordneten gewinnen den Eindruck, dass nicht die von ihnen Gewählten, sondern die von ihnen nicht-gewählten Robenträger die Politik vorgeben.

Eine Katastrophe! Für den Sandboden Hinterpommerns mussten spezielle Sorten gezüchtet werden. Man züchtete damals nur nach den Mendelschen Gesetzen.

Das Herrenhaus wurde bombardiert, sowjetische Flugzeuge schossen in den Flüchtlingstreck. Den alten Herrn von Kameke schlugen sie tot. Seiner Frau übergaben sie zum Hohn das blutige Hemd.

Er war jüdisch und deutscher Patriot. Seine arische Frau starb wenig später. Für diesen Kampf wurden sie bis zum Verfassungsgericht vorgeschoben.

Das Kopftuch kann deshalb den Eindruck erwecken, dass die Trägerin ihren Sendungsauftrag gegen die Gleichberechtigung nach Artikel 3 des Grundgesetzes, die Menschenrechte und die freiheitlich-demokratische Grundordnung wahrnimmt.

Muslimische wie nicht-muslimische Schüler können durch die Vorbild-Funktion einer Lehrerin einer möglichen Beeinflussung nicht ausweichen und dadurch unter anderem auch zum Tragen des Kopftuchs animiert werden.

Mit diesem Urteil wurden — ganz im Sinne der fundamentalistischen Islam-Verbände und ihrer zahlreichen Verbündeten — Scheunentore geöffnet, denn es wird sich mit Sicherheit auf alle Bereiche des öffentlichen Lebens auswirken.

Sie haben damit ihr vorgegebenes Zwischenziel erreicht, die Mehrheitsgesellschaft durch ständig zunehmende Präsenz Moscheen, Bekleidungen, Koranverteilungen schleichend an die Beeinflussung durch den Islam zu gewöhnen.

Spätestens jetzt kann niemand mehr sagen, eine Islamisierung Deutschlands fände nicht statt. Mit Griechenland in Europa ist es momentan ein Trauerspiel.

Er wollte natürlich Steuern sparen und fand sich dabei besonders clever. Damals bekam er weltweit viel Applaus für diese Ansichten.

Gleichzeitig betonte er aber immer wieder, dass er stolz darauf sei, ein Grieche zu sein. Aber seinem Land das Geld zu lassen, damit es sich entwickeln kann, dafür hat er nicht viel übrig gehabt.

Viel ärmer wäre er dadurch auch nicht geworden. Er machte weltweite Geschäfte und schleuste seine Millionen an der Steuer vorbei.

Dadurch wurde er einer der reichsten Männer der Welt. Aber heute eifern die vielen kleinen Onassis des Staates dem Alten nach.

Jeder will noch cleverer sein. Können sie noch stolze Griechen sein, wenn sie ihr Land untergehen sehen? Diese Praxis ist der Tod eines jeden Staates.

Diesen Schlendrian von heute auf morgen abzustellen, ist fast nicht möglich. Dass aber die gewählten griechischen Politiker den EU-Mitgliedern auf der Nase herumtanzen, ist ein starkes Stück.

Sie haben sich doch zu Beginn mit getürkten Zahlen in die EU geschlichen. Jetzt erwarten sie Solidarität von allen. Zum Glück sehen die Europäer insgesamt, dass sie alle für das Land der Griechen zahlen müssen.

Das Geld ist sicher weg. Doch Griechenland geht nur Deutschland an, weil wir, auch für die anderen Europäer, hart bleiben und uns nicht alles gefallen lassen.

Mein Vorschlag: Warum Urlaub in Griechenland machen? Die Nachbarländer sind auch gute Gastgeber. Die alternativen Urlaubsländer, die Nachbarn der Griechen, sind von antiken Sehenswürdigkeiten auf Hellas nicht weit entfernt.

Wenn so die Griechen zur Vernunft gekommen sind, kann die Gemeinsamkeit in Europa wie auch in dem Land an der Ägäis wieder ihren gewohnten Gang nehmen.

Man kann nur Fachleuten folgen und fordern: Griechenland sollte sofort raus aus der Euro-Zone. Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Oder wollen wir zusehen, bis der Euro sich langsam aber sicher dem Niveau des russischen Rubels nähert? Man sieht es am Dax, nur für deutsche Urlauber im Nicht-Euro-Ausland ist das dann nicht mehr so lustig, denn das Leben wird dort langsam unerschwinglich, so zum Beispiel in der Schweiz, in Norwegen, den USA oder Kanada.

Solange jedoch unsere eigenen Politiker immer wieder beteuern, alles zu tun, dass Griechenland in der Euro-Zone bleibt, solange tanzt uns das Problem weiter auf der Nase herum.

Gewisse Bevölkerungsschichten der Griechen waren in den letzten Jahren immer schon korrupte Betrüger, egal ob Reeder, Politiker oder hohe Staatsbeamte.

Ich arbeitete damals für einen US-Konzern auf dem Gebiet der Feuerleit- und Radar-Technik. Heute will die politische Linke den Schutz hiesiger Arbeitnehmer gewährleisten und tritt gleichzeitig für letztlich unbegrenzte Zuwanderung ein.

Das kann nur so lange gut gehen, wie die Wirtschaft blendend läuft und Geld für immer mehr Ansprüche bereitsteht. Sobald aber Knappheit entsteht und Verteilungskämpfe ausbrechen, wird die Quadratur des Kreises dieser neolinken Weltbeglückungspolitik brutal zutage treten.

Darauf könnte die Union setzen, die selbst auf starke sozialpolitische Traditionen aus der katholischen Arbeiterbewegung verwei- sen kann.

Tragischerweise ist es aber gerade der sozialpolitische Flügel der CDU, der in der Zuwanderungsfrage in die gleiche historische Klemme rennt wie die Sozialdemokraten, und Kanzlerin Merkel führt diesen Weg in die Irre an.

So steht den Deutschen ein Wahlkampf zwischen zwei Spielarten eines verirrten, mal schwarz, mal rot bemalten Sozialdemokratismus bevor.

Alexander Gauland glaubt, dass die Alternative für Deutschland AfD schon bald wieder an alte Umfragehochs anknüpfen werde.

Das sei nur eine Delle infolge des parteiinternen Streits um die Dresdener Rede von Björn Höcke, gibt sich der Vizechef der Partei im Gespräch mit der PAZ zuversichtlich.

Wobei er seinen Thüringer Parteifreund gegen Angriffe ausdrücklich in Schutz nimmt: Nicht die Rede sei es gewesen, die Schaden angerichtet habe, sondern die Auseinandersetzung darum.

Für alle kleinen Parteien gefährlich werden könne ein stark auf die Personen von Angela Merkel und Martin Schulz zugespitzter Wahlkampf.

Dies träfe auch die AfD. Allerdings ist Gauland überzeugt, dass sich SPD-Kanzlerkandidat Schulz bis zur Wahl noch entzaubern werde.

Ausdrückliches Lob zollt Gauland den Wählern seiner Partei. Damit spielt er darauf an, dass die AfD trotz massiver innerer Querelen immer noch bei rund zehn Prozent in den Umfragen verharrte.

Streit sei in einer jungen Partei unumgänglich. Dabei verteidigt er das Prinzip der Doppelspitze, das viele als Quelle von Rivalitäten ausmachen.

Nur so sei die Vielfalt der Flügel angemessen abgebildet, kontert Gauland solche Bedenken. Die weitaus überwiegenden positiven Teile der deutschen Geschichte kämen aber zu kurz.

Das Bundeskabinett hat die Eckwerte für den Bundeshaushalt und für den Finanzplan bis beschlossen. Demnach kommt der Haushalt ohne neue Schulden aus.

Der seit erreichte Haushaltsausgleich ohne Nettokreditaufnahme wird dauerhaft verstetigt. Mit dem Eckwertebeschluss werden die Einnahme- und Ausgabeplafonds der Bundesministerien für das weitere Haushaltsaufstellungsverfahren verbindlich festgelegt.

Die Ausgaben des Bundes betragen laut den Eckwerten ,5 Milliarden Euro. Bis zum Ende des Finanzplanungszeitraums im Jahr steigen die Ausgaben auf ,6 Milliarden Euro an.

Die Ausgabenentwicklung verläuft entsprechend der prognostizierten Einnahmenentwicklung, die auf der mittelfristigen Wachstumsprognose des Jahreswirtschaftsberichts beruht.

In allen Jahren des Finanzplanungszeitraums bis werden laut Eckwertepapier keine neuen Schulden aufgenommen.

Zur Erzielung des Haushaltsausgleichs ohne Neuverschuldung ist allerdings ein Rückgriff auf die Rücklage zur Finanzierung von Belastungen im Zusammenhang mit der Aufnahme und Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen in Höhe von 8,1 Milliarden Euro vorgesehen.

Für ist eine weitere Entnahme von 3,8 Milliarden Euro aus der Rücklage vorgesehen, die damit vollständig aufgebraucht ist.

Eine Analyse der Eckwerte offenbart ein Loch von mehr als 13 Milliarden Euro im Haushalt Darüber könnten auch die unerwartet hohen Haushaltsüber- schüsse der vergangenen Jahre nicht hinwegtäuschen.

Jan Heitmann Jan Heitmann: Wichtiges Ziel. Dabei bezieht sich Trump auf die abgegebene und mehrfach bekräftige Verpflichtung der Nato-Staaten, bis zwei Prozent ihrer Wirtschaftsleistung für Verteidigung auszugeben.

Washington hat nun einfach die Differenz zwischen Soll und Ist seit errechnet und präsentiert Deutsch- land die Milliardenrechnung.

Das ist hanebüchener Unsinn. Denn bei der Zwei-Prozent-Verpflichtung geht es nicht um Zahlungen an die USA oder die Nato, sondern um eine innenpolitische Vorgabe bei der Verabschiedung des Verteidigungshaushalts.

Ganz abgesehen davon rangiert Deutschland bei den direkten Zahlungen an die Nato gleich hinter den USA an zweiter Stelle.

In einem hat Trump allerdings Recht: Deutschland muss wieder mehr für die Sicherheitsvorsorge ausgeben. Deshalb ist das Zwei-Prozent-Ziel gerechtfertigt.

Doch statt die Kanzlerin dabei zu unterstützen, es auch zu erreichen, stellt die SPD es in Frage. Und dass ihr Kanzlerkandidat Martin Schulz gar Rüstungsausgaben gegen Sozialleistungen ausspielt, ist nicht nur verantwortungslos, sondern schäbig.

PAZ: Herr Gauland, wir unterhalten uns hier im Fraktionsgebäude der Hamburger AfD in der Innenstadt. Das liegt praktisch gegenüber. Trotzdem mussten Sie die paar Schritte hin und zurück unter Polizeischutz absolvieren.

Wie arrangiert man sich damit als Mensch, wenn die Öffentlichkeit zur Gefahrenzone wird? Alexander Gauland: Das ist keine Frage, über die ich je nachgedacht habe.

Es ist unangenehm, wenn einem das Haus beschmiert wird. Es hat auch die anderen Bewohner des Gebäudes, in dem ich zur Miete wohne, stark irritiert, aber in Potsdam zum Beispiel bewege ich mich völlig frei.

Manchmal umarmen mich auch Leute. Manchmal gibt es eben andere Reaktionen. Bewundern Sie manchmal auch deren Leidensfähigkeit?

Gauland: In einer Partei, die jung ist und viel streitet, muss man das leider sein. Solange der Streit zu einer höheren Stufe der Parteientwicklung führt, ist er ja nicht falsch.

Insofern haben wir es sogar besser, als wir es verdient haben — hätte ich jetzt fast gesagt. PAZ: Liegt es auch daran, dass mit Frauke Petry und Jörg Meuthen eine Doppelspitzer die AfD führt?

Sind da nicht Machtkämpfe programmiert? Gauland: Mag sein, aber ich halte eine Doppelspitze trotzdem für richtig. Ich glaube, dass sie die unterschiedlichen Flügel der Partei am besten repräsentiert.

Wir sind nun mal eine weitgehend von der Basis bestimmte Gruppierung, eine Protestpartei, eine Protestorganisation. Wir werden wegen eines Programms oder unseres Protestes gewählt, nicht wegen eines schönen oder weniger schönen Gesichtes.

Einer alleine würde die Richtungen in der Partei nicht abbilden. Er würde sich schwertun, für alle das Leitbild zu sein.

Deshalb bin ich für die Doppelspitze und habe auch nichts dagegen, dass es immer mal wieder Rangeleien gibt. PAZ: Die Rangelei um Björn Höcke, um seine Rede in Dresden und um das Parteiausschlussverfahren, hat gerade zu einem kräftigen Einbruch in der Wählergunst geführt.

Gauland: Wir haben eine Umfragedelle. Das ist klar, und das hat natürlich mit der Auseinandersetzung um Höcke zu tun. Da gibt es bei uns halt zwei Sichtweisen.

Die einen glauben, dass die Rede Schuld sei, die andere meinen, dass es die Auseinandersetzung darüber war.

Für mich war es die Auseinandersetzung. Aber ich glaube nicht, dass diese Delle dauerhaft ist. Die Umfragewerte werden sich wieder auf dem gewohnten Niveau einpendeln.

Ich sehe allerdings eine andere Gefahr: Es kann sein, dass die Auseinandersetzung zwischen Martin Schulz und Angela Merkel, wenn sie noch härter wird, eine so starke Polarisierung zwischen CDU und SPD mit sich bringt, dass es die kleinen Parteien schwerhaben, bemerkt zu werden.

PAZ: Sie haben, die AfD mal als Partei der kleinen Leute bezeichnet. Was würden Sie denen sagen, wenn sie sich von Martin Schulz und seinem Wahlprogramm angesprochen fühlen?

Gauland: Denen würde ich zurufen, dass ihnen eine sozialpopulistische Rhetorik noch nicht hilft. Ich würde diesen Menschen auch deutlich machen, dass ihnen das viele Geld, dass wir für Leute ausgeben, die keine Flüchtlinge und keine echten Asylsucher sind, verloren geht.

Martin Schulz steht für Eurobonds und Eurorettung. PAZ: Sozialpopulistische Rhetorik von Martin Schulz? Stört Sie das eigentlich?

Gauland: Ich hab ihn nie als Kampfbegriff der Gegner gesehen. Ja, wir sind populistisch. Luther war auch Populist. Wer den Leuten aufs Maul schaut und sich anschaut, wie sie denken und was sie wollen, der ist natürlich Populist.

Das kann man auch mit Demokrat übersetzen. Der Begriff Populismus ist für mich eher eine Ehrenbezeichnung. Nehmen wir an, es würde ein neues Standardwerk zu diesem Thema geben.

Wie viele Seiten sollten darin wiederum dem Nationalsozialismus gewidmet sein? Gauland: Da würde ich mich nicht auf Seiten festlegen wollen.

Es hat keinen Zweck, wegzuschauen. Da könnten sogar viele Seiten zur Verfügung stehen. Das ist natürlich ahistorisch und dummes Zeug. Wir müssen in diesem Punkt wieder zu einem inneren Gleichgewicht kommen.

PAZ: Sind Sie da mit Björn Höcke und seiner Geschichtsbetrachtung — Stichwort Grad-Wende — einer Meinung? Gauland: Grundsätzlich dürfen wir die Erinnerung an die furchbaren Jahre des Nationalsozialismus in keiner Weise vernachlässigen.

Ich glaube nur eines nicht, und da bin ich möglicherweise mit Höcke ähnlicher Meinung: Ich glaube nicht, dass man ein furchtbares Verbrechen wie Auschwitz zur Staatsräson eines Landes machen kann und dass man Menschen dann auch noch dazu bewegen kann, dieses Land zu lieben.

Das halte ich für falsch, aber ich würde mich immer dagegen wehren, wenn der Versuch gemacht wird, diese Dinge zu relativieren oder wegzuschauen.

Es ist leider so, dass diese zwölf Jahre viel von unserer Vergangenheit zerstört haben, dass sie vieles schwer belastet haben.

Das ist höchst problematisch. Mitarbeit: Hans Heckel siehe Kommentar auf Seite 8 Der EU droht ein marokkanischer Erdogan Das afrikanische Königreich hat die Asylsucher als Drohpotenzial entdeckt.

In nur 72 Stunden ist es vor Kurzem Immigranten aus den Ländern südlich der Sahara gelungen, über Spaniens afrikanische Exklave Ceuta in die EU einzudringen.

Seit der Errichtung des sechs Meter hohen Doppelzaunes vor über zehn Jahren ist noch niemals so vielen in so kurzer Zeit dessen Überwindung gelungen.

Wie üblich hatten die spanischen Behörden nach dem Massenansturm schnell die marokkanischen Behörden in Schutz genommen, die seit einem Abkommen von eigentlich vor den Grenzzonen für Ordnung und Sicherheit sorgen, um solche Anstürme zu verhindern.

Nichtspanische und selbst marokkanische Journalisten bestätigten diese Darstellung nicht. Vielmehr berichteten diese entgegen der offiziellen spanischen Version, dass die Marokkaner an den Tagen des Massenansturms ihre Sicherheitskräfte von der Grenze abgezogen und die Immigranten dies bemerkt hätten.

Es gibt viele junge Männer, die in bewaldeten Gebieten in der näheren Umgebung von Ceuta in improvisierten Lagern ausharren, bis ein günstiger Moment gekommen scheint.

Dann informieren diese andere Immigranten in den Städten Tetuan und Tanger per Handy über die aktuelle Lage, was dann in kürzester Zeit zu Massenansammlungen von Grenzbrechern führt.

Der einflussreiche marokkanische Minister für Landwirtschaft, Aziz Akhnnouch, ein Freund von König Mohammed VI. Februar, also zehn Tage vor dem Massenansturm, die EU davor gewarnt, ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom Dezember bezüglich des Agrarabkommen zwischen Brüssel und Rabat umzusetzen.

Der Gerichtshof hatte in diesem Urteil bestätigt, dass das Fischereiabkommen nicht für die von Marokko besetzte ehemalige spanische Kolonie Westsahara gilt, weil dieses Gebiet völkerrechtlich nicht Teil von Marokko ist.

Es sei an der Zeit, dass Europa den kostspieligen Beitrag Marokkos im Kampf gegen illegale Immigration angemessen würdige.

Anders ausgedrückt, Marokko zeigt sich als guter Schüler des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, der mit Asylsuchern die Europäische Union erfolgreich und beliebig erpresst.

Während im Falle Erdogans Griechenland der Hauptleidtragende ist, ist es im Falle Marokkos Spanien. Seine Küsten sind nur 14 Kilometer von denen Marokkos entfernt, und es hat durch die Exklaven Ceuta und Melilla eine Landgrenze zu Marokko von mehreren Kilometern Länge.

Die Zusammenarbeit mit Marokko wird von den spanischen Regierungsbeamten als entscheidend für den Kampf nicht nur gegen die unkontrollierte Masseneinwanderung, sondern auch gegen den Terrorismus und die organisierte Kriminalität angesehen.

Die Bedeutung der Rolle von Ceuta und Melilla sowie der sogenannten westlichen Mittelmeerrouten nach Spanien hat in den vergangenen Jahren zugunsten der Balkanroute und der zentralen Mittelmeerroute von Libyen nach Italien stark abgenommen.

Noch erfolgreicher und bislang erpressungsfrei war für Spanien die Zusammenarbeit mit dem Senegal. Dort hat ein Abkommen zum beiderseitigen Vorteil die Zahl der Reisen von Asylsuchern zu den Kanarischen Inseln, die um das Haupteinfallstor in die EU waren, auf null im Jahre zurückgeführt.

Bodo Bost MELDUNGEN. Darüber hinaus darf er während der tägigen Gehaltssperre nicht an parlamentarischen Aktivitäten teilnehmen.

Seoul — Die südkoreanische Regierung hat den Trägern des politischen Systems in Nordkorea ein verlockendes Angebot gemacht. Wer von ihnen über geheime Informationen verfügt und nach Südkorea flüchtet, erhält bis zu einer Milliarde Won umgerechnet Euro.

Wer mit einem Militärflugzeug oder einem Kriegsschiff kommt, kann sogar mit einer Belohnung von einer Billion Won rechnen. Ziel der Regierung in Seoul ist einmal, durch diese Überläufer ihr Wissen über den Norden zu erweitern und weitere Mitglieder der Elite Pjöngjangs zur Flucht zu motivieren.

Zugleich sollen das gegenseitige Misstrauen und die Verwirrung in der nordkoreanischen Staatsspitze verstärkt und dadurch das System möglichst gelähmt werden.

Das geht aus dem Spartacus Gay Travel Index hervor, der seit eine Übersicht darüber gibt, in welchen Ländern sich homosexuelle Reisende sicher und wohl fühlen können.

Dazu werden in insgesamt 14 Kategorien 63 Plus- und Minus Punkte vergeben. Dort werden Kriterien wie die Einführung von Antidiskiminierungsgesetzen, die Öffnung der Ehe für schwule Paare und die Einreisebestimmungen für HIV-positive Touristen bewertet.

Deutschland ist in diesem Jahr zum ersten Mal nicht mehr unter den obersten 20 und landet, wie auch die Schweiz, auf Platz Der Index gibt auch Auskunft über No-Go-Reiseziele, um die homosexuelle Paare unbedingt einen Bogen machen sollten.

In 72 Ländern weltweit ist Homosexualität strafbar. In Saudi Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, dem Iran und Somalia droht dafür sogar die Todesstrafe.

Die Gesprächsverweigerung verwundert nicht. Kritischen Fragen eines profunden Kenners der Materie wollte sie offensichtlich ausweichen.

Das Buch Alexanders liefert einen wichtigen Beitrag zum besseren Verständnis, wie es zu diesem Staatsversagen kam.

Seine Darstellung wirkt durchweg glaubhaft, auch wenn er nicht alle Quellen offenlegen konnte. Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner stellte das Buch gemeinsam mit dem Autor im Haus der Bundespressekonferenz vor.

Parlament und Öffentlichkeit seien systematisch über die wahren Hintergründe getroffener Entscheidungen getäuscht worden.

Wie Alexander berichtet, hatte Dieter Romann, der Präsident des Bundespolizeipräsidiums, für Sonntag, den Also eine Woche nachdem Merkel die Grenze für Asylsucher offen gelassen hatte.

Sämtliche Einheiten der Bundespolizei seien nun in Alarmbereitschaft versetzt worden. Der seitige Befehl sei bereits geschrieben gewesen.

Doch der Befehl war noch nicht unterschrieben. Alexander schildert die Besprechung über Grenzkontrollen bei einer Telefonschaltkonferenz.

Teilnehmer waren demnach Thomas de Maiziere, Peter Altmaier, Horst Seehofer, Sigmar Gabriel, Frank-Walter Steinmeier und Angela Merkel.

Dann schildert der Autor eine nachfolgende Besprechung im Bundesinnenministerium. Dies resultierte aus den beiderseitigen Allmachtsphantasien sowie der Orientierung der MHP an der vorislamischen Kultur der Türken.

Viele der MHP-Parteigänger sind in Kampfsportarten geschult und begehen immer wieder schwere Gewalttaten, denen in der Bundesrepublik bislang meist Exilkurden zum Opfer fielen.

Zukünftig könnten sie jedoch genausogut als Untergrundarmee im Dienste Erdogans fungieren und in Deutschland für bürgerkriegsähnliche Zustände sorgen.

Wolfgang Kaufmann Es könnte Rot-Rot werden Saarlands CDU-Ministerpräsidentin droht mit Rückzug aus der Politik. Nur rund Menschen sind am Sonntag im Saarland wahlberechtigt.

Doch die Abstimmung im kleinsten Bundesland könnte Signalwirkung für das Superwahljahr haben. Ein rot-rotes Bündnis unter Führung von Anke Rehlinger SPD ist mittlerweile nicht unwahrscheinlich geworden.

Entsprechend gereizt reagierte die Amtsinhaberin Annegret Kramp-Karrenbauer. In den vergangenen Monaten galt ihre Wiederwahl als sicher.

Bis die SPD Martin Schulz zum Kanzlerkandidaten machte. Plötzlich sind die Umfragen der Genossen nach oben geschnellt — auch im Saarland.

Zuletzt lag die CDU je nach Institut nur noch mit ein bis drei Prozent in Führung. Die Jährige hat ihr politisches Schicksal mittlerweile mit dem Wahlausgang verknüpft.

Sollte die CDU nicht stärkste Partei werden, werde sie sich aus der Landespolitik zurückziehen und erst einmal eine Auszeit nehmen. Deutlich gelassener agiert derzeit Herausforderin Rehlinger.

Die jährige Wirtschaftsministerin konnte in den vergangenen Monaten ihren Bekanntheitsgrad steigern und setzt auf den bundespolitischen Trend.

Zuletzt sah es so aus, als könnte sie es zusammen mit der Linkspartei schaffen, die unter Führung des ehemaligen SPD-Ministerpräsidenten Oskar Lafontaine noch immer für ein deutlich zweistelliges Ergebnis gut ist.

Sollten die Grünen, die wie um den Wiedereinzug hart kämpfen müssen, den Einzug schaffen, wäre eine linke Mehrheit im Parlament relativ wahrscheinlich.

Rehlinger hat bis zuletzt offen gelassen, welche Koalition sie anstrebt. Ein Bündnis mit der unberechenbaren Linkspartei würde sie wohl nur dann eingehen, wenn die CDU doch stärkste Partei werden würde.

Beide taten sich im Wahlkampf recht schwer. Die AfD, mit zweistelligen Prognosen in den Wahlkampf gestartet, lag zuletzt nur noch zwischen sechs und sieben Prozent.

Berlin — In Deutschland waren Anfang Februar nach Angaben der Bundesregierung insgesamt knapp Personen als sogenannte Gefährder eingestuft.

Kassel — Der im Fall Tugce verurteilte serbische Staatsangehörige Sanel M. Das hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof entschieden. Sanel M.

Das Landgericht hatte ihn wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt. Für den Fall der Haftentlassung drohte die Ausländerbehörde ihm die Abschiebung nach Serbien an, falls er nicht selbst innerhalb einer Woche nach seiner Entlassung freiwillig aus dem Bundesgebiet ausreist.

Dagegen reichte er Beschwerde ein, die nun unanfechtbar abgewiesen wurde. Hinter diesem eher nach Werber-Sprache klingenden Begriff verbirgt sich die wachsende digitale Vernetzung, die zu neuen Arbeitsformen und Geschäftsmodellen und zu drastischen Veränderungen in der industriellen Produktion führt.

Dazu gehören auch Innovationen wie autonom fahrende Autos oder Roboter, die sich auch für Alltagsaufgaben eignen und mit Menschen interagieren können.

Weniger sichtbar, aber bedeutend für die Art und Weise, wie wir in Zukunft arbeiten werden, ist das sogenannte Internet der Dinge, in dem zahllose Geräte, Produktionsanlagen, aber auch elektronische Managementsysteme und andere internetgestützte Anwendungen miteinander vernetzt werden.

Sie stellen höhere Anforderungen an die Sicherheit von IT-Systemen, denn die sind auch anfälliger für Angriffe aus dem weltweiten Datennetz. Ein anderer wachsender Bereich sind Drohnen, die bis vor einigen Jahren entweder als Spielzeug galten oder als teures Spezialgerät dem Militär vorbehalten waren.

Dabei ist den Drohnen sogar eine eigene Halle gewidmet, welche die Vielfalt der Einsatzbereiche, sei es Industrie, Landwirtschaft oder Katastrophenschutz, zeigt.

Die Cebit bietet wie immer Höhepunkte aus deutscher Forschung und Industrie. So will die Ego Mobile AG ab diesem Sommer ein alltagstaugliches E-Mobil in Serie bauen.

Das Unternehmen ist auf dem Campus der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule RWTH Aachen entstanden. Viele Komponenten des ersten Prototyps kamen aus dem Drei-D-Drucker.

Für den Entwurf nutzte das Team eine Art digitalen Zwilling, der nur in der virtuellen Realität existiert und ständig verbessert wurde.

Ego Mobile hofft, so den Kaufpreis des Serienfahrzeugs deutlich senken zu können. Die im Auftrag von Daimler entwickelte Software zeigt auf einer Sequenz-Plantafel die relevanten Daten wie Termine, Verfügbarkeit von Komponenten und Auftragsvolumen.

Zu den Institutionen, die sich in Deutschland mit Künstlicher Intelligenz beschäftigen, gehört das Deutsche Institut für Künstliche Intelligenz DFKI.

Auf der Cebit ist es mit zahlreichen Exponaten zur Robotik und von Anwendungen der Künstlichen Intelligenz vertreten. So zeigt das DFKI etwa, wie Menschen und Roboter zusammenarbeiten.

Vom DFKI-Stand aus interagieren Forscher mit drei Robotern, die auf dem BMFI-Stand Gefahrgüter bewegen. Anwendungen könnten etwa die zeitgenaue Einsatzplanung von Dienstleistungsmitarbeitern oder die Bedarfsprognose in Handel und Gastronomie sein.

Es wäre nicht nur möglich, zu sagen, wo etwa ein Dienstleistungsmitarbeiter gerade ist und was er tut, sondern auch, wo er in naher Zukunft wahrscheinlich benötigt wird.

Friedrich List Gastland Japan Das Land der aufgehenden Sonne hat dem Gastgeber viel voraus. Das Gastland der diesjährigen Cebit ist Japan, einer der wichtigsten Lieferanten von Hochtechnologie-Gütern.

Wie der Branchenverband Bitkom mitteilt, importierte Deutschland im vergangenen Jahr japanische Produkte aus den Bereichen Informationstechnologie und Telekommunikation im Wert von 1,3 Milliarden Euro.

Umgekehrt exportierte Deutschland IT- und TK-Produkte im Wert von nur Millionen Euro in den fernöstlichen Inselstaat.

Japan scheint der Welt in vielem voraus zu sein. Dort gibt es bereits heute ein schnelles mobiles Internet, der neue Mobilfunkstandard 5G soll rechtzeitig zu den Olympischen Spielen eingeführt sein.

Robotik und künstliche Intelligenz sind weiter fortgeschritten als hierzulande. Auf dem Flughafen Haneda in Tokio empfangen diese Roboter Reisende, beantworten ihre Fragen und führen sie sogar zum gesuchten Flugsteig.

Der Hersteller Softbanks verkauft bereits heute um die humanoide Roboter jährlich. Auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz engagieren sich japanische Autobauer wie Nissan, Toyota oder Honda, um ihren Autos autonomes Fahren, aber auch Sehen, Hören und Sprechen beizubringen.

Rechtssystem, Bildung, staatliche Verwaltung und Politik, die Arbeitswelt, das soziale Leben und industrielle Produktionsweisen sollen auf das neue digitale Zeitalter ausgerichtet werden.

So soll das Land seine Position als Industrieland behalten. Japan setzt zudem auf Robotik, um dem Arbeitskräftemangel in einer schrumpfenden Bevölkerung zu begegnen, die der Einwanderung sehr skeptisch gegenübersteht.

Einflussreich, aber kaum verstanden. Allgemein gesprochen, ist ein Algorithmus eine Vorschrift zur Lösung eines Problems oder einer Gruppe von Problemen.

Sie stecken in Internet-Suchmaschinen, sie entscheiden aber auch, ob wir kreditwürdig sind oder zu welchen Konditionen wir versichert werden.

Beim Surfen im Internet hinterlassen wir Spuren, die wiederum von Algorithmen ausgewertet werden, um Online-Händlern Vorhersagen über unser Kaufverhalten zu erlauben.

Allerdings ist oft unklar, auf welchen Daten solche Prognosen basieren. Ebenso intransparent sind oft die Voraussetzungen, auf denen ein Algorithmus basiert.

Sie verweist aber auch auf die Fälle, in denen diese Algorithmen falsch liegen. Ein abgelehnter Kreditantrag kann für einen Gewerbetreibenden ernste Folgen haben.

Zweig hat an ihrer Hochschule eine Forschungseinrichtung aufgebaut, die transparent machen will, auf welchen Voraussetzungen Algorithmen basieren.

Auf der Cebit informiert sie mit ihrem Team darüber, welche Chancen und Risiken Algorithmen bergen. Sie unterstützt eine Art Algorithmen-TÜV, wie ihn der österreichische Rechtswissenschaftler Viktor Mayer-Schönberger vorschlägt.

Experten könnten die Codes prüfen und vertrauenswürdigen Lösungen ein Gütesiegel geben. Günther Schuh — Der Inhaber des Lehrstuhls für Produktionssystematik an der RWTH Aachen ist Chief Executive Officer Vorstandsvorsitzender und Mitbegründer der gestarteten Ego Mobile AG.

Vorher gründete Schuh die Streetscooter GmbH, die nun zur Deutsche Post DHL Group gehört und ein Elektrofahrzeug zur Paketzustellung in Serie baut.

Ende waren Streetscooter im Einsatz. Er spricht auf der diesjährigen Cebit über das Internet der Dinge und die entstehende digitale Wirtschaft.

Ihr Forschungsgebiet sind Algorithmen. Sie interessiert sich dafür, wie Computer Menschen bei der Lösung von Problemen helfen können.

Frank Kirchner — Der Professor an der Universität Bremen leitet das in der Hansestadt angesiedelte Robotics Innovation Center des DFKI.

Das Center entwickelt mobile Robotersysteme für Aufgaben an Land, zu Wasser, in der Luft und im Weltraum. Hinzu kommen Computerprogramme zum Bau und zur Steuerung von Robotern.

Kyoshi Mori — Der Generaldirektor für internationale digitale Wirtschaftspolitik im japanischen Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie METI sowie stellvertretende Generaldirektor für die Politikbewertung im Ministersekretariat und im Handelspolitikbüro spricht auf der Cebit anlässlich einer Konferenz über digitalen Handel und die deutsch-japanischen Beziehungen.

Viele Gerichtsverfahren dauern schon jetzt in Brandenburg länger als in anderen Bundesländern. Aus mehreren Gründen könnten sich die Probleme der brandenburgischen Justiz in den kommenden Jahren noch weiter verschärfen.

Daten des Statistischen Bundesamtes zur durchschnittlichen Verfahrensdauer stellen dem Land Brandenburg ein wenig schmeichelhaftes Zeugnis aus.

Im Jahr dauerten Strafverfahren vor Amtsgerichten beim Spitzenreiter, dem Freistaat Bayern, im Schnitt nur 2,9 Monate.

Für das bundesweite Schlusslicht Brandenburg wurde jedoch ein Durchschnitt von 5,2 Monaten ermittelt. Bereits im vergangenen Jahr ist durch eine Anfrage der CDU-Fraktion im Potsdamer Landtag bekannt geworden, dass auch Verwaltungsgerichtsverfahren in Brandenburg länger als im Bundesdurchschnitt dauern.

Doch gerade auf die Verwaltungsgerichte könnten schon bald zusätzliche Belastungen zukommen. Ähnlich wie in den 90er Jahren wird mit einer Welle von Klagen gegen Entscheidungen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge in Asylentscheidungen gerechnet.

Brandenburgs Justiz sorgt allerdings nicht nur durch lange Verfahrensdauer für Aufmerksamkeit. Bereits im Mai war es in Brandenburg zu einer Protestaktion gekommen, die in der Geschichte der Bundesrepublik einen gewissen Seltenheitswert hat: Rund Richter und Staatsanwälte protestierten in Potsdam gegen die Sparpolitik der Landesregierung im Bereich der Justiz.

Die Proteststimmung könnte bald wieder aufflammen. Trotz langandauernder Verfahren ist der Sparkurs der Landesregierung nicht vom Tisch.

Laut dem Sender RBB sollen im aktuellen Doppelhaushalt 60 Stellen im Justizbereich, darunter 21 Richterposten, wegfallen. Damit nicht genug: In den kommenden Jahren droht der Justiz eine Pensionierungswelle und damit der Verlust an beruflicher Erfahrung und über lange Zeit erworbener Kompetenz.

Viele Richter und Staatsanwälte sind in den Jahren nach der friedlichen Revolution eingestellt worden.

Laut Claudia Odenbreit, der Vorsitzenden des Richterbundes Brandenburg, werden in den nächsten Jahren 70 Prozent der märkischen Richter in den Ruhestand gehen.

Zur Generation derjenigen Juristen, die ab den Rechtsstaat in den neuen Ländern neu organisiert haben, gehört auch Brandenburgs Generalstaatsanwalt Erardo C.

Wie unlängst bekannt wurde, wird Rautenberg als Direktkandidat der SPD bei der Bundestagswahl im Wahlkreis 60 antreten.

Bislang hat Frank-Walter Steinmeier das Direktmandat in diesem Wahlkreis errungen, der unter anderem die Stadt Brandenburg an der Havel umfasst.

Laut Medienberichten will Rautenberg eine Regelung im Beamtengesetz nutzen und sich ohne Bezug des Beamtensoldes zwei Monate vor der Wahl vom Dienst befreien lassen.

Der Chefermittler des Landes sorgte in den 90er Jahren vor allem mit einem konsequenten Kurs gegen Rechtsextremisten für Aufsehen.

In einer bundesweit einmaligen Aktion begann Brandenburgs Staatsanwaltschaft im vergangenen Jahr sogar, mit Tausenden Ermittlungsverfahren wegen illegaler Einreise die Identität und Herkunft von Asylbewerbern festzustellen.

Allerdings wird auch für Brandenburgs AfD ein erfahrener Staatsanwalt zur Bundestagswahl antreten. Bereits im Januar wählte die AfD-Basis den leitenden Oberstaatsanwalt Roman Reusch auf Platz zwei der Landesliste zur Bundestagswahl.

Reusch wohnt in Brandenburg, als Staatsanwalt ist er aber im Land Berlin tätig. In der Vergangenheit hatte er unter anderem bei der Berliner Staatsanwaltschaft die Abteilung für jugendliche Intensivtäter geleitet.

Norman Hanert Islamistengedenken von Vera Lengsfeld. Ein Vierteljahr nach dem islamistischen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz ist die schreckliche Tat fast vergessen.

Kerzen und andere Devotionalien sind weggeräumt. Alle Spuren des Verbrechens getilgt. Der Versuch einer Handvoll Leute, am Weder der Pfarrer der Gedächtniskirche, die nebenan steht, noch gar ein Mitglied des Senats, geschweige denn Berlins Bürgermeister nahmen davon Notiz.

Nun wurde von anderer Seite der März instrumentalisiert. Der sagte zu. Er ignorierte sogar eine briefliche Bitte des Zentralrats der Juden, nicht an dieser Kundgebung teilzunehmen.

Er würdigte den Zentralrat nicht mal einer Antwort. So stand Müller ausgerechnet am Tag des verhinderten islamistischen Terrorakts auf dem Pariser Flughafen Orly Seit an Seit mit Islamisten auf dem Breitscheidplatz bei einer Veranstaltung, die man nur als Provokation und als absichtliche Verhöhnung der Opfer empfinden kann.

Von denen war seitens der Veranstalter nicht die Rede, sie sprachen nur vom Frieden, davon, dass Islam Frieden bedeute. Aber wenn, wäre das belanglos gewesen.

Entscheidend war nur seine Teilnahme. Mitveranstalter war die Neuköllner Begegnungsstätte NBS. Sie und drei weitere teilnehmende Vereine werden vom Verfassungsschutz wegen der Nähe zur Muslimbruderschaft beobachtet.

Sie arbeiten seit Jahren daran, als Partner der Politik wahrgenommen zu werden. Müller erfüllt ihnen diesen Wunsch, wenn er mit ihnen am Ort des islamistischen Terrors für Frieden demonstriert.

Besonders pikant ist, dass etwa zur gleichen Zeit bekannt wurde, dass in der Türkei Mittäter oder Mitwisser des Weihnachtsmarktanschlags verhaftet wurden.

Es handelt sich um Männer mit deutschem Pass und libanesischen sowie jordanischen Wurzeln. Inzwischen hat wenigstens einer, der Neuköllner Ex-Abgeordnete Erol Özkaraca, seinen Austritt aus der Berliner SPD angekündigt.

Das Rennen ist eröffnet Jakobs hört auf: Wer wird Potsdams neuer Bürgermeister? Ende steht in Potsdam die Neuwahl des Oberbürgermeisters an.

Der jährige Amtsinhaber Jann Jakobs SPD tritt nicht mehr an. Das Ringen um die Nachfolge beginnt. An diese Erfolge konnte der aus Ostfriesland stammende studierte Soziologe und Politikwissenschaftler Jacobs anknüpfen.

Doch auch dem aus West-Berlin stammenden, geborenen Finanzdezernenten Burkhard Exner werden Ambitionen nachgesagt.

Aussicht auf den Oberbürgermeisterposten haben nur SPD oder Linkspartei. Bei den Dunkelroten gilt der jetzige Vorsitzende der Landtagsfraktion, Hans-Jürgen Scharfenberg, als Favorit, der schon zweimal vergeblich gegen Jakobs kandidiert hat.

Die CDU erreichte bei den Kommunalwahlen nur 15,5 Prozent, die Grünen knapp zwölf. Dennoch haben beide Parteien angekündigt, bei den Oberbürgermeisterwahlen mit eigenen Kandidaten antreten zu wollen.

Auch die Linke wittert Morgenluft. Scharfenberg rechnet sich trotz zweier Niederlagen diesmal Chancen aus. Die Linkspartei hat in Potsdam ein Problem.

Sie verlor 5,5 Prozentpunkte und die damals noch sehr junge AfD holte im Gegenzug ein Ergebnis von 4,5 Prozent. Es ist kein Geheimnis, dass in den neuen Bundesländern viele Wähler von der Linkspartei zur AfD wechseln.

Hans Lody CDU: Hässlicher Streit Berlin: In Steglitz-Zehlendorfs Union fliegen die Fetzen. Ein sehr hässlicher Streit erschüttert die ohnehin krisengeplagte Berliner CDU.

Im mitgliederstärksten Kreisverband Steglitz-Zehlendorf zanken der bisherige Bundestagsabgeordnete Karl-Georg Wellmann und der frühere Justizsenator und Kreisvorsitzende Thomas Heilmann um die Wahlkreiskandidatur für den Bundestag.

Der Wahlkreis ist eine Hochburg der Christdemokraten in der überwiegend rot-grünen Hauptstadt. In den elf Ortsverbänden des Kreisverbandes sind rund CDU-Mitglieder organisiert.

Die Delegierten der Ortsverbände haben Heilmann zum Kreisvorsitzenden gewählt, der wollte sich dennoch lieber von der gesamten Mitgliederbasis in Direktwahl zum Bundestagskandidaten küren lassen.

Wellmann dagegen wollte am Delegiertenwahlsystem festhalten. Über den Ablauf dieser Befragung aber streiten nun Heilmann und Wellmann.

So kam heraus, dass etwa Umfragebögen gefälscht wurden. Die fraglichen Fragebögen votierten fast alle für das Delegiertenprinzip, das Wellmann favorisiert.

Der Landesverband der Berliner CDU untersuchte den Fall und empfahl , Strafanzeige gegen Wellmann wegen Urkundenfälschung Mittäterschaft zu stellen.

Die Staatsanwaltschaft hat bereits von sich aus die Ermittlungen aufgenommen. Wellmann setzte sich zur Wehr und kündigte Strafanzeigen gegen Heilmann wegen Verleumdung und Falschaussage an.

März erbrachte kein Ergebnis. Wellmann und Heilmann erhielten jeweils Stimmen. Daher musste am März eine zweite Versammlung abgehalten werden.

Diesmal waren noch mehr Mitglieder erschienen. Diesmal gewann Heilmann sehr eindeutig mit Stimmen, während Wellmann nur hinter sich brachte.

Ich will Ihnen mehr Mitsprache im CDU-Landesverband ermöglichen. Angeblich trifft der ukrainische Präsident bereits Vorbereitungen, sich nach Spanien abzusetzen.

In Kiew macht ein Gerücht die Runde, das den Reiz unbewiesener Behauptungen eindrücklich bestätigt. Ungewöhnlich allerdings ist, dass der Urheber bekannt ist.

Ein früherer Abgeordneter des ukrainischen Parlaments, der Werchowna Rada, Wladimir Olejnik, hat per Twitter seinen Präsidenten, Pjotr Poroschenko, beschuldigt, er habe alle Vorbereitungen getroffen, um sich nach Spanien abzusetzen.

Olejnik nennt Einzelheiten. Danach hat der Präsident Geld und Kunstgegenstände in zwei Flugzeugen als diplomatische Fracht nach Marbella an der Costa del Sol geschickt.

Diese Informationen will der frühere Abgeordnete von Zollbeamten und Agenten des ukrainischen Sicherheitsdienstes SBU erhalten haben.

Poroschenko hatte vor seiner Wahl zum Präsidenten versprochen, sich von seinen Firmen und Beteiligungen zu trennen, es solle Schluss sein mit der Oligarchen-Wirtschaft.

Allerdings scheint ihm das nicht ganz gelungen zu sein, wiewohl er im Falle Roshen, seinem Schokoladen-Imperium, sogar Rothschild als Vermittler für einen Kauf eingeschaltet hat.

So kommt es, dass Poroschenko, der während seiner bisherigen Präsidentschaft auf der Liste der reichsten Männer der Ukraine steil nach oben geklettert ist, heute nach eigenen Angaben über Unternehmen und einige Fonds verfügt.

Dazu kommen eine Kunstsammlung, eine Flotte von Luxusautos und zehntausende von Hektar landwirtschaftlicher Fläche und diverse andere Immobilien.

Kein Wunder, dass man dabei den Überblick verlieren kann, und das führt wieder nach Spanien. Denn auch dort, am Zielpunkt der angeblichen fliegenden Geldtransporte, verfügt Poroschenko über eine Villa, die so dimensioniert ist, dass er sich im Falle des Falles gegenüber der Bleibe in Kosin nicht allzu sehr beengt fühlen müsste.

Bei Abwesenheit des Hausherrn sieht dessen enger Freund, der ukrainische Botschafter in Spanien, dann und wann nach dem rechten.

Nur leider hat er bei seiner jüngsten Steuererklärung dieses spanische Haus völlig vergessen und musste durch neugierige Journalisten des ukrainischen Fernsehsenders Pertschyi Nazionalnyi daran erinnert werden.

Der Wert des Sommerhäuschens liegt bei vier Millionen Euro. Für Poroschenko könnte das spanische Heim insofern gemütlicher werden denn das ukrainische, als es bereits im vergangenen August eine Umfrage gab, der zufolge die Hälfte der Ukrainer vorgezogene Neuwahlen des Präsidenten und zum Parlament wünscht.

Natürlich wurde auch die Frage nach den Präferenzen der Wähler gestellt, und dabei kam Poroschenko mit seiner Partei auf nur noch 11,1 Prozent.

Grund genug, ein wenig auf den Sparstrumpf zu achten. Use simple deck. Auto finish games. Game speed.

All games Spread cards. Interstitial ads. Use dark theme. Holiday themes. Hide Multiplayer button. Customize opponents Start a new game. We are using cookies!

Show me personalized ads. We have an app now! Yes, get the app! No thanks. Welcome to the Matrix. To help you play with friends and family during the Covid pandemic we've made a few more games multiplayer!

And tell us what you think on our Facebook page. Happy Star Wars Day! May the 4th be with you! Solitaire Rules The different piles There are four different types of piles in Solitaire.

They are: The Stock: The pile of facedown cards in the upper left corner. The Waste: The faceup pile next to the Stock in the upper left corner.

The Foundations: The four piles in the upper right corner. The Tableau: The seven piles that make up the main table.

The setup The Tableau piles are numbered from 1 to 7, pile 1 has 1 card, pile 2 has 2 cards and so on. The objective To win Solitaire, you must get all the cards onto the Foundation piles.

Allowed moves Flip cards from the Stock onto the Waste. You can flip either 1 or 3 cards from the Stock onto the Waste.

The number can be configured in Options. Move a card from the Waste onto the Foundations. If the top card of the Waste can go onto one of the Foundations then you can drag it there.

Move a card from the Waste onto the Tableau. You can move the top card of the Waste onto one of the Tableau piles. Move a card from a Foundation back onto the Tableau.

You can move the top card of a Foundation back onto the Tableau. This isn't allowed in all Solitaire versions, but we allow it here : Move one or more cards from one Tableau pile to another.

You can move a face up card on the Tableau onto another Tableau pile, if that pile's top card is one higher than the moved card and in a different color.

For example, you could move a red 6 onto a black 7. Or, if you have red 6, black 5, red 4 face up on one tableau, you can move all of them at the same time onto a Tableau with a black 7.

If you have an empty Tableau pile then you can only place a king there. You can flip a face down Tableau card.

Seine Streicherserenaden regten Peter Tschaikowski an, selbst eine solche zu komponieren. Mit dieser Entscheidung ist eine baldige Normalisierung Test Cyberghost Wirtschaftsbeziehungen zu Russland eher unwahrscheinlich geworden. Auch die deutsche Minderheit ist alarmiert. Ein Mordprozess um Rocker sorgt aktuell für Aufmerksamkeit in der Hauptstadt: Die Verdächtigen sitzen in Panzerglaskabinen, es gibt schusssichere Westen im Gerichtssaal. Dabei überging er geflissentlich, dass Tusk vor dem Hintergrund der Asylkrise auch mehrmals die Bundeskanzlerin wegen deren Politik der offenen Grenzen, die App Download Dublin-III-Verordnung widerspricht, kritisiert hat. Christmas Solitaire. Dazu wurde kürzlich die Kopfzahl der Marineinfanterie von auf erhöht. Informationen: Hildegard Gerigk, Ginsterweg 7, Ratingen, Telefon Auf der Cebit informiert sie mit ihrem Team darüber, welche Klondike Spiel LГ¶sung und Risiken Algorithmen bergen. In 89 Prozent der syrischen Familien, so eine UNICEF-Studie, wird sie praktiziert. Der Bund der Vertriebenen hat mich nochmals an Sie verwiesen. PAZ: Sind Sie da mit Björn Höcke und seiner Geschichtsbetrachtung — Stichwort Grad-Wende — einer Meinung? Klondike Solitaire kommt mit Grund- und Sonderregeln daher. 16 silberfarbene Spielstifte. lll➤ Jetzt die Solitär Spielregeln lernen ✚✚ Wir zeigen Ihnen auf dieser Seite, wie man richtig Solitaire spielt ich weiГџ noch eine LГ¶sung. Kostenlos online spielen auf slagvanwuustwezelbe Herzlich Willkommen auf Klondike Baue Deine eigene Siedlung. ich weiГџ noch eine LГ¶sung. Solitair Online Spielen Spiele das Kultspiel Solitär kostenlos online. Anleitung Solitär. Etwa zur selben Zeit verbreitete sich das Klondike-Kartenspielprinzip. Bei unserem Solitär sind ich weiГџ noch eine LГ¶sung. Antworten. Kern says. Chiaki still russell westbrook jersey sing timberland shoes Bai insanity calendar Lu wh0cd levitra online lГ¤kemedel mot erektil dysfunktion tetracycline som spiller mot seg selv, datamaskinen og lykke til med din egen evne Klondike. play slot machines for fun casino action spielen sie unser € freispiel. It is probably Casino Zinnwald most well known solo card game. Move a card from a Foundation back onto the Tableau. Card Good Big Farm Solitaire. Try SolSuite Solitaire, the World's Most Complete Pinball Slots Collection with more than solitaire games, 60 card sets, card backs and backgrounds! We are using cookies! Really the blogging is spreading its wings quickly. Tri Peaks Strict Hidden. Deshalb kannst du einfach den Zurück-Button Online Casino Spiele und einen alternativen Lösungsweg ausprobieren, wenn du bei Solitaire einmal nicht weiterkommst. Geschicklichkeit Milas Magic Shop.
Klondike Spiel LГ¶sung Klondike Game Fans. 1,, likes · 10, talking about this. The official fan page of KLONDIKE: THE LOST EXPEDITION. Create a dream farm and turn a deserted northern station into a flourishing town. Choose the deposit method out of Bitcoin and Credit Card. free slots games play slots machine free play. why not check here They are usually not abundant with bonuses, but they are easy to use as they consist of a few lines and rows.4,8/5. They had three metal reels that had ten possible stops each. casino slot games free play pc casino slot. Enjoy Klondike Solitaire online - one of the world s most popular card games - today. Check out this free game, as well as others from AARP!. Drei Гјber Runden im Match-Spiel Hinten passendere Гњbereinstimmungen fahnden (z.B. anhand Sitz, LohntГјte, Größenordnung) Entsichern durch VoraussetzungSchwarzen”-Nachrichten. Ich empfinde Lego's Fokus auf dieses Zeug auch als sehr einfache LГ¶sung so nach dem Motto: Komm wir bringen paar potthГ¤ssliche einfallslose Sets unter.

Aber Klondike Spiel Lösung aus Del Spielergebnisse Vorjahren stammen. - Patience Solitaire Inhaltsverzeichnis

Score big savings when you cheap cialis.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Kommentar

  1. Shaktigis

    Ich kann die Verbannung auf die Webseite mit der riesigen Zahl der Informationen nach dem Sie interessierenden Thema suchen.

  2. Taukazahn

    Ich wollte mit Ihnen reden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« Ältere Beiträge